Bundesweiter Service: Telefon +49 (0)421 48 996 6
Erster Content

Wie kommt es zum Diabetischen Fuß?

Regelmäßige, podologische Fußpflege hilft Wunden zu vermeiden!

Füße werden nicht mehr ausreichend durchblutet.

Hoher Blutzucker beeinträchtigt viele Stoffwechselvorgänge im Körper und führt zu Mangelversorgung und zur Ablagerung schädlicher Substanzen im Organismus. Die daraus resultierende Nervenschädigung sorgt dafür, dass die Füße nicht mehr ausreichend durchblutet werden. Diabetes vermindert außerdem das Schmerz-, Vibrations- und Temperaturempfinden durch die Schädigung der Nerven im Fuß (Neuropathie).

 

Die Folgen:

  • Infektionen durch Bakterien oder Pilze können sich im Fußbereich leichter ausbreiten, sie werden jedoch oft gar nicht erst bemerkt

  • Durch Anstoßen der Zehen im Schuh, mangelhafte Fußpflege, kleinere Unfälle und mechanische Einwirkungen entstehen (Mini-)Wunden. Diese Wunden heilen dann nicht,da die Durchblutung gestört ist und bieten Raum für Keime, Nekrosen und Ulzerationen.   

  • Ein fataler Teufelskreis beginnt.

Durch eine regelmäßige Überwachung der Füße durch einen Podologen, ist gewährleistet, dass erste Anzeichen nicht übersehen und sofort behandelt werden. 

Unter dem Oberbegriff „Diabetisches Fußsyndrom“ findet sich u.a. auch das Krankheitsbild des Charcot-Fußes (auch Neuroarthropathie genannt). Der Charcot-Fuß ist nach dem Neurologen Jean-Martin Charcot benannt, der dieses Krankheitsbild als erster beschrieb.

Bei dieser Erkrankung brechen Knochen durch Ermüdung, ohne dass der Betroffene Schmerzen empfindet oder eine konkrete Ursache zuordnen kann. Oftmals belasten Betroffene den Fuß so lange weiter bis die Schädigungen unübersehbar sind oder die Haut gar von Knochenfragmenten durchstochen wird. Oftmals ist eine Amputation des Fußes notwendig.

Die Entstehung der Krankheit ist nicht genau geklärt. Fakt ist jedoch, dass rund 95 Prozent der Betroffenen Diabetiker sind. Etwa jeder vierte Diabetiker wird in seinem Leben mit Symptomen des diabetischen Fußes konfrontiert.

Sie haben eine Frage?



DFS Diabetisches Fußsyndrom